Zeit ist Geld? Zeit ist Leben! – Zeilen, über die jeder mal nachdenken sollte

Zeit ist Geld? Zeit ist Leben! – Man muss sie nur zu nutzen wissen …

Esragül Schönast

“Zu den wertvollsten aller Gaben
zählt, sich Zeit zu nehmen und zu haben …
und zum Kostbarsten seit Menschengedenken,
jemand diese Zeit zu schenken.”
– Oskar Stock 

Liebe Weise Wortwahl Leser und Leserinnen,
ich meldete mich vor einigen Tagen zurück und schrieb, dass ich mir, zusammen mit der Geburt meines Sohnes, eine Auszeit gegönnt hatte. In dieser Zeit war alles zweitrangig oder hatte überhaupt keinen Rang. Das habe ich bewusst, gewollt und geplant so organisiert und dabei wieder Einiges vom Leben gelernt. Daher möchte ich heute meine Gedanken mit euch darüber teilen, warum ich denke, wie wichtig es ist, sich Zeit zu nehmen. Für Dinge und Menschen, die einem wichtig sind.

“Kein Tag hat genug Zeit, aber jeden Tag sollten wir uns genug Zeit nehmen.”
– Unbekannt

Ich weiß nicht, ob es ein Phänomen der heutigen Zeit ist oder ob es schon immer so war, doch heutzutage hat keiner Zeit. Jeder hat zu tun, jeder rennt von einem Termin zum anderen, die To-do-Listen sind lang und wenn sie mal abgearbeitet sind, folgen die neuen "To-dos", ehe man sich versieht …

Frühs aufstehen, schnell frühstücken (wenn überhaupt – dazu ein alter Post), Arbeit / Schule / Uni, schnell zur Behörde und bloß nicht den Arzttermin vergessen … Wenn man es schafft, kommt es mal vor, dass man sich dazwischen irgendwo irgendwie vielleicht mit einer Freundin / mit einem Freund zum Kaffee oder zum Essen verabredet. Nach Feierabend und das unter der Woche? Nein, da ist man viel zu kaputt. Da muss es Heim aufs Sofa gehen, damit man wenigstens ein bisschen Energie für den morgigen Marathon tanken kann.  Puh. Da komm ich schon beim Schreiben aus der Puste.

Zugegeben, das alles ist pauschalisiert und überspitzt formuliert, doch leider viel zu oft auch zutreffend.

Statement des Tages: Nimm dir Zeit!

Für wen und für was? Für deine Seele! Wo genau du diese Zeit investierst, damit sie dir gut tut, ist individuell. Doch einige Zeitinvestionen sind universell, die jedermann gut tun. Es geht dabei auch ums Priorisieren. Wenn man sich gestresst, betrübt und oder traurig fühlt, kann man einfach mal die Reihenfolge einiger Dinge im Leben versuchen zu ändern und schauen, ob sich etwas an der Gefühlslage ändert. Wenn man zum Beispiel die obig erwähnte Verabredung mit Freunden nicht in den Alltag "reinquetscht", sondern dafür einen Zeitpunkt auswählt, an dem mehr Luft und Raum ist, wird man sehen, dass es viel mehr Spass macht und viel mehr Freude bringt ohne Druck Zeit miteinander zu verbringen. Nebenbei misst man dem jeweiligen Menschen somit auch mehr Wert zu – das fördert und pflegt jede Beziehung. Das, was ich hier sagen will, drückt Ernst Ferstl in folgen Zeilen aus:

“Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt.”

“Immer mehr nehmen sich immer weniger Zeit, ihrem Leben einen persönlichen Stempel aufzudrücken.”

Nimm dir Zeit und bleibe gesund

Abgesehen von alle dem, dass es wichtig ist, sich selbst und geliebten Menschen Zeit zu schenken, bin ich der Überzeugung, dass wenig Zeit für Seelenangelegenheiten auf Dauer ungesund sein wird.

“Wer sich zum Gesundsein keine Zeit nehmen will, wird sich diese zum Kranksein erübrigen müssen.
– Kurt Haberstich 

Es ist bewiesen, dass vieler Krankheiten Futter, Stress ist. Stress wiederum zeichnet sich unter anderem durch Mangel an Zeit für schöne Dinge aus. Stress zu haben ist normal. Man ist beschäftigt, man muss sein Lebensunterhalt verdienen und sich stets versuchen weiter zu entwickeln. Das alles verlangt natürlich Eifer und Kraft. Doch der Punkt ist der, dass man all diese stressfördernden Faktoren auch ausgleichen sollte. Eben indem man Zeit – mindestens genauso viel Zeit – in andere Dinge investiert. Dinge, die nicht stressen, keinen Kraftaufwand und Anstrengung fordern, sondern einfach nur Glück schenken.
Das alles, damit die Waage des Gesundheit sich halten kann.

Zeit für sich selbst

Bei dem ganzen Thema – sich seine Zeit weise einzuteilen – darf eines keinesfalls unerwähnt bleiben. Sich selbst viel Zeit zu nehmen! Tu dir viel Gutes, tanke viel Energie, gönne dir soviel Glücksmomente, wie nur möglich. Mit all dieser weisen Zeitinvestition, wirst du deinen Alltag viel einfacher und ausgeglichener meistern. Meine persönlichen Tipps: Kaffee auf einer Bank im Park, Licht aus und Film an, viele Orte bereisen, Freunde und Verwandte besuchen, lesen, mit Kindern unterhalten und spielen (man lernt dabei soviel) …

Und da wir schon dabei sind: Ich würde liebend gerne weiter meine Gedanken mit euch über dieses wichtige Thema teilen und somit mehr Zeit in die "Arbeit" meines Blogges investieren, doch der Mittagsschlaf meines Kleinen neigt sich dem Ende zu und er schaut nach Aufmerksamkeit.

Damit verabschiede ich mich und gebe euch diese schönen Worte mit auf den Weg:

“Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben.”

– Altirischer Segenswunsch

Esragül Schönast

Ähnliche Beiträge kannst du hier lesen: “Meine Glücklichmacher”, “Tu, was dir gut tut! – 9 Dinge, die glücklich machen”  und “Wie viel Leben leben wir eigentlich”

Kommentar verfassen