Bevorzuge von Zeit zu Zeit einen Liegestuhl statt eines Bürostuhls, ein mitreißendes Buch statt des vollen Kalenders, hoffnungsvolle Gedanken statt an Problemen festzuhalten und siehe wie kraftvoll du neu starten wirst. - Esragül Schönast

Bevorzuge von Zeit zu Zeit einen Liegestuhl statt eines Bürostuhls, ein mitreißendes Buch statt des vollen Kalenders, hoffnungsvolle Gedanken statt an Problemen festzuhalten und siehe wie kraftvoll du neu starten wirst.

Esragül Schönast

Weiterlesen

Beende jeden Tag, und hake ihn ab. Du hast getan, was du konntest. Sicher haben sich Schnitzer und Dummheiten eingeschlichen; vergiss sie, so schnell du kannst. Morgen ist ein neuer Tag beginne ihn gut und gelassen und in einer gehobenen Stimmung, sodass du dich nicht mit deinem alten Unsinn belastest. - Ralph Waldo Emerson

Beende jeden Tag, und hake ihn ab. Du hast getan, was du konntest. Sicher haben sich Schnitzer und Dummheiten eingeschlichen; vergiss sie, so schnell du kannst. Morgen ist ein neuer Tag beginne ihn gut und gelassen und in einer gehobenen Stimmung, sodass du dich nicht mit deinem alten Unsinn belastest.

Ralph Waldo Emerson

Weiterlesen

Sobald du merkst, dass es nicht zählt, Anderen zu gefallen, sondern sich selbst zu lieben, wirst du es mit solch einem Selbstbewusstsein zu tun bekommen, das das Leben einfacher und viel schöner macht.   - Esragül Schönast

Sobald du merkst, dass es nicht zählt, Anderen zu gefallen, sondern sich selbst zu lieben, wirst du es mit solch einem Selbstbewusstsein zu tun bekommen, das das Leben einfacher und viel schöner macht.

Esragül Schönast

Weiterlesen

Die Frucht von Loslassen ist die Geburt von etwas Neuem. - Meister Eckhart

Die Frucht von Loslassen ist die Geburt von etwas Neuem.

Meister Eckhart

Weiterlesen

Stolpere nicht über etwas, das hinter dir liegt. - Unbekannt

Stolpere nicht über etwas, das hinter dir liegt.

Unbekannt

Weiterlesen

Der Frühling erzählt, dass die Dunkelheit und Kälte des Winters sich in Helligkeit und Wärme umwandeln. Die kahlen Äste sich mit Leben füllen und es ist als würde er sagen wollen: Auch schwere Zeiten sind niemals von Dauer. - Esragül Schönast

Der Frühling erzählt, dass die Dunkelheit und Kälte des Winters sich in Helligkeit und Wärme umwandeln. Die kahlen Äste sich mit Leben füllen und es ist als würde er sagen wollen: Auch schwere Zeiten sind niemals von Dauer.

Esragül Schönast

Als Hintergrundbild herunterladen

Der Frühling erzählt, dass die Dunkelheit und Kälte des Winters sich in Helligkeit und Wärme umwandeln. Die kahlen Äste sich mit Leben füllen und es ist als würde er sagen wollen: Auch schwere Zeiten sind niemals von Dauer. - Esragül Schönast
Desktop & Tablet
Der Frühling erzählt, dass die Dunkelheit und Kälte des Winters sich in Helligkeit und Wärme umwandeln. Die kahlen Äste sich mit Leben füllen und es ist als würde er sagen wollen: Auch schwere Zeiten sind niemals von Dauer. - Esragül Schönast
Handy
Der Frühling erzählt, dass die Dunkelheit und Kälte des Winters sich in Helligkeit und Wärme umwandeln. Die kahlen Äste sich mit Leben füllen und es ist als würde er sagen wollen: Auch schwere Zeiten sind niemals von Dauer. - Esragül Schönast
Facebook Cover

 

 

 

 

Für mehr Hintergrundbilder klicke hier.

Weiterlesen

Sieh doch einmal die Kerzen, Sie leuchten indem sie vergehn. - Johann Wolfgang von Goethe

Sieh doch einmal die Kerzen, Sie leuchten indem sie vergehn.

Johann Wolfgang von Goethe

Weiterlesen

Gesundheit, Ausgeglichenheit, Erfolg und Liebe wünsche ich dir. Doch was ich dir vor allem wünsche ist, dass du deinem Herzen folgst und stets dir selbst deine Wünsche erfüllst. - Esragül Schönast

Gesundheit, Ausgeglichenheit, Erfolg und Liebe wünsche ich dir. Doch was ich dir vor allem wünsche ist, dass du deinem Herzen folgst und stets dir selbst deine Wünsche erfüllst.

Esragül Schönast

Ähnliche Zitate zum Geburtstag findest hier:

Geburtstagszitate

Weiterlesen

Die größten Philosophen kennt niemand. Sie haben aus höherer Einsicht geschwiegen."

Inspiriert durch die Worte „Die größten Philosophen kennt niemand“ schrieb ich …

Esragül Schönast

Soeben habe ich einen ziemlich alten Beitrag auf der Weise Wortwahl Facebook Seite gefunden, der dort veröffentlicht wurde, weil es damals den Blog noch nicht gab. Beim Durchlesen habe ich gedacht, das muss ich auch in mein Archiv aufnehmen und es ist allgemein immer wieder mal interessant alte Schriften, die man damals verfasst hat, zu lesen …

Beitrag vom 29. Oktober 2013:

Inspiriert durch ein Zitat von Michael Richter, wurde ich heute ein wenig nachdenklich. Er sagte: „Die größten Philosophen kennt niemand. Sie haben aus höherer Einsicht geschwiegen.“

Tatsächlich, was ist eigentlich mit den Menschen, die ihre Gedanken nicht mit

Weiterlesen

Man kann den Kopf in den Sand stecken und so versuchen abzuschalten. Doch man könnte ihn auch in Richtung Meer erheben und erahnen, wie weit die Möglichkeiten und die Hoffnung reichen.  - Esragül Schönast

Man kann den Kopf in den Sand stecken und so versuchen abzuschalten. Doch man könnte ihn auch in Richtung Meer erheben und erahnen, wie weit die Möglichkeiten und die Hoffnung reichen. 

Esragül Schönast

Weiterlesen