Esragül Schönast - Eine kleine Geschichte über mich und meine Welt ...

Mein Name ist meine Geschichte

Esragül Schönast

Komm setz dich und nimm ein Çay. Heute möchte ich von ein paar ganz persönlichen Erlebnissen aus meiner Geschichte erzählen …

Mein Name ist Esragül Schönast. Dabei ist Schönast eine Übersetzung meines Familiennamens. Sozusagen mein Künstlername. Wieso, weshalb ich mich dazu entschieden habe, hat verschiedene Gründe. Sehr viele Gründe… Doch im Endeffekt war es eine bewusste Entscheidung und ich denke eine gute Wahl.

Denn …

Man kann es vielleicht herauslesen der Name ist türkischen und arabischen Ursprungs. Esra ist arabisch und Gül ist türkisch. Schönast ist deutsch. (: Ich bin geboren in einem wunderschönen Land, in einem seiner schönen Gebiete

Weiterlesen

Ein Text über Gesellschaft, Medien, Umwelt, Ernährung und unsere Verantwortung.

Es gibt aktuellere Themen als aktuelle Themen. – Warum beschäftigen diese uns nicht?

Esragül Schönast

Es ist einige Zeit her, dass ich Weise Wortwahl nicht so besuchen konnte, wie gewollt. Auch mich entführt die Leistungsgesellschaft hin und wieder. Nun denn.

Auf der Suche, was ich denn heute für schöne, kluge Sätze teilen könnte, sind einige Gedanken entstanden, die mir schon länger durch den Kopf gingen. Mir sind gewissen Dinge aufgefallen …

„Likes“

Im Laufe der Zeit, habe ich einige Beobachtungen gemacht. Ich weiß nicht, wie ich sie einordnen soll. In jedem Fall finde ich die Feststellungen, glaube ich, irgendwie traurig.

Mit meinen Postings poche ich nicht unbedingt darauf, soviel „likes“ wie möglich zu ergattern. Vor

Weiterlesen

Eine sehr schöne Anekdote über Regierung, Lüge und Wahrheit. Lesenswert!

„Mein Kaiser, ich möchte lieber schweigen, denn die Wahrheit kann man nicht kaufen.“ – Geschichte

Unbekannt

Chosroes, Kaiser von Persien, hatte sich gegen alle Hoffnungen von seiner schweren Krankheit erholt. Da rief er seine Berater zusammen und sagte: „Ich möchte heute von euch wissen, was ihr von mir haltet. Meint ihr, dass ich ein guter Kaiser bin? Sprecht die Wahrheit ohne Furcht. Dafür möchte ich jedem von euch einen Edelstein schenken.“

Einer nach dem anderen traten die Berater vor mit schönen Worten und übertriebenen Lobreden. Als der weise Elaim an der Reihe war, sagte er:

„Mein Kaiser, ich möchte lieber schweigen, denn die Wahrheit kann man nicht kaufen.“

Da sprach der Kaiser: „Ist gut. Dann werde

Weiterlesen

sondern treffe meine eigenen Entscheidungen. Ich habe nicht viel, worauf man sich etwas einbilden könnte, aber ich habe ein Herz, Gefühl und Stolz. - Unbekannt

Ich bin zu alt, um das Leben nur als Spiel zu betrachten. […]

Unbekannt

Ich bin zu alt, um das Leben nur als Spiel zu betrachten. Heute träume ich leiser, wacher und achtsamer. Ich werde loslassen, wenn Menschen meine Gefühle nicht respektieren und achten. Ich bettel nicht um falsche Freundschaft und halte nicht daran fest. Ich warte nicht mehr, bis andere sich entschieden haben, sondern treffe meine eigenen Entscheidungen. Ich habe nicht viel, worauf man sich etwas einbilden könnte, aber ich habe ein Herz, Gefühl und Stolz.

Weiterlesen

Es gibt viele Themen auf der Welt, die eigentlich einfach zu verstehen sein sollten. Doch einem bestimmten Thema sollte besonderes Verständnis zukommen, um Elend und Leid zu mindern. Ein Mensch ist ein Mensch. Jeder Mensch ist dem anderen ähnlicher, als er glaubt. Ganz gleich innerhalb welcher Grenzen man sich befindet oder aus welchen Grenzen man stammt - der Mensch lacht, denkt, weint und fühlt auf die selbe Art und Weise, wie jeder andere. Er besteht aus dem selben Mechanismus und aus den selben Gegebenheiten. Grundsätzlich kann man Menschen nur mit Charaktereigenschaften, wie gut und böse, unterscheiden. Daher ist der Begriff Rassismus - völlig unverständlich. - Esragül Schönast

Jeder Mensch ist dem anderen ähnlicher, als er glaubt.

Esragül Schönast

Es gibt viele Themen auf der Welt, die eigentlich einfach zu verstehen sein sollten. Doch einem bestimmten Thema sollte besonderes Verständnis zukommen, um Elend und Leid zu mindern. Ein Mensch ist ein Mensch. Jeder Mensch ist dem anderen ähnlicher, als er glaubt. Ganz gleich innerhalb welcher Grenzen man sich befindet oder aus welchen Grenzen man stammt – der Mensch lacht, denkt, weint und fühlt auf die selbe Art und Weise, wie jeder andere. Er besteht aus dem selben Mechanismus und aus den selben Gegebenheiten. Grundsätzlich kann man Menschen nur mit Charaktereigenschaften, wie gut und böse, unterscheiden. Daher ist der Begriff

Weiterlesen