Geduld in der Coronakrise - Schwere Zeiten und starke Erinnerungen umwandeln

Geduld in der Coronakrise – Schwere Zeiten in starke Erinnerungen umwandeln

Esragül Schönast

Noch nie zuvor war das Zuhause so bedeutend, wie in diesen Tagen. Bei dem, was uns allen gerade widerfährt, ist es sehr wichtig, seinen Fokus richtig zu setzen. Nicht beschwerlich darüber zu sein, dass Gewohnheiten und Lebensumstände sich drastisch verändern und man notgedrungen in seinem Heim bleiben muss, sondern sich darüber bewusst zu sein, wie essentiell es ist, dass man überhaupt ein Zuhause hat. Welches einem nun Sicherheit, Geborgenheit und den nötigen Schutz bietet. Es umarmt uns und bietet uns die Möglichkeit, mit unseren Liebsten zusammen diese schwierige Zeit in starke Erinnerungen umzuwandeln. Es liegt in unserer Hand, ob wir

Weiterlesen

Zu Hause sein. Wie sich der ganze Wirrwarr der Gefühle verlieret und ordnet, wenn man aus dem fremden heimkehrt in seine eigenen vier Wände! Nur zu Hause ist der Mensch ganz. - Jean Paul

Zu Hause sein. Wie sich der ganze Wirrwarr der Gefühle verlieret und ordnet, wenn man aus dem fremden heimkehrt in seine eigenen vier Wände! Nur zu Hause ist der Mensch ganz.

Jean Paul

Drei Monate sind vorüber und wir wieder in unserem Zuhause …

Es war eine wunderschöne Zeit und eine tolle Erfahrung (von der ich noch berichten möchte).
Doch ist es nirgendwo so gemütlich wie Zuhause. Einige Redewendungen kann man nur unterstreichen und sie sind sicher nicht ohne Grund entstanden: homesweethome.

Bis die Tage

Esragül Schönast

 

 

Weiterlesen

Reisen ist eine Erfahrung, die fördert, die glücklich macht, die Freude bereitet, die Erfahrungen mit sich bringt, die einen reifer macht, die Spaß bringt und und und ... Hier mein erster Beitrag zu unserer dreitmonatigen Reise (mit Baby). blog reisen travel mama blog reise mit baby türkei italien reisetipps leben lieben lachen

Tipp fürs Leben: Reise!

Esragül Schönast

Liebe Leute hallo und schönen guten Tag,

Reisen, Urlaub, Welt, Ziele, Erlebnis, Erfahrung, Blogger, Tipps, Freude, Lachen, Erfahrung, Alltag, Routine, Pause, Digitale Nomaden, Ziele, Wege, Schöne Orte

wer Weise Wortwahl verfolgt, hat vielleicht mitbekommen, dass wir derzeit uns auf Reisen befinden. Ich dachte ich schreibe sicherlich einen Post oder sogar einige über all das Erlebte, wenn ich wieder zurück bin. Doch heute hat es mich gepackt. Die Schreibenslust. Die Teilenslust.

 

Zunächst einmal. Wo sind wir und wie können wir solange unterwegs sein? Diese Frage stellen uns fast alle, die wir kennen und kennen lernen. Daran kann man schon erkennen, wie selten und außergewöhnlich solch eine Reise ist.. Wie schade…

 

Reisen, Urlaub, Welt, Ziele, Erlebnis, Erfahrung, Blogger, Tipps, Freude, Lachen, Erfahrung, Alltag, Routine, Pause, Digitale Nomaden, Ziele, Wege, Schöne Orte
#ihavethisthinswithfloors #alacati

Vor 13 Monaten kam unser Sohn auf

Weiterlesen

Die größten Philosophen kennt niemand. Sie haben aus höherer Einsicht geschwiegen."

Inspiriert durch die Worte „Die größten Philosophen kennt niemand“ schrieb ich …

Esragül Schönast

Soeben habe ich einen ziemlich alten Beitrag auf der Weise Wortwahl Facebook Seite gefunden, der dort veröffentlicht wurde, weil es damals den Blog noch nicht gab. Beim Durchlesen habe ich gedacht, das muss ich auch in mein Archiv aufnehmen und es ist allgemein immer wieder mal interessant alte Schriften, die man damals verfasst hat, zu lesen …

Beitrag vom 29. Oktober 2013:

Inspiriert durch ein Zitat von Michael Richter, wurde ich heute ein wenig nachdenklich. Er sagte: „Die größten Philosophen kennt niemand. Sie haben aus höherer Einsicht geschwiegen.“

Tatsächlich, was ist eigentlich mit den Menschen, die ihre Gedanken nicht mit

Weiterlesen

“Ich habe keine Geduld mehr für bestimmte Dinge. Nicht weil ich arrogant geworden bin, sondern einfach nur, weil ich einen Punkt in meinem Leben erreicht habe, an dem ich keine Zeit mehr mit dem, was mir missfällt oder mir wehtut, verschwenden will.

„Ich habe keine Geduld mehr für bestimmte Dinge.“ – Zeilen, die aus der Seele sprechen

José Micard Teixeira

“Ich habe keine Geduld mehr für bestimmte Dinge. Nicht weil ich arrogant geworden bin, sondern einfach nur, weil ich einen Punkt in meinem Leben erreicht habe, an dem ich keine Zeit mehr
mit dem, was mir missfällt oder mir wehtut, verschwenden will.

Ich habe keine Geduld mehr für Zynismus, für übertriebene Kritik und Forderungen jeder Art. Ich hab den Willen verloren, denen zu gefallen, die mich nicht mögen, die zu lieben, die mich nicht lieben und die anzulächeln, die mich nicht anlachen wollen.

Ich verschwende keine einzige Minute mehr an die, die lügen und manipulieren. Ich habe mich entschlossen nicht

Weiterlesen